Wiedereinstieg Blog von Branka KramaricWiedereinstieg Blog

8. März 2012 // Internationaler Frauentag

Im vorletzten Jahr habe ich am 8.März in einem Twitter-Tweet in die Runde gefragt, ob der Frauentag heute noch eine Bedeutung hat. Eine Antwort, die ich darauf erhielt, stand für mich sinnbildlich für die jungen Frauen der Generation Y. Sie lautete: “Wenn Google sein Logo für diesen Tag nicht anpasst, dann wohl eher nicht.”

Überrascht habe ich heute morgen festgestellt: Auch Google begeht nun mit einem eigenen Doodle den Weltfrauentag!

Der Internationale Frauentag geht auf einen Vorschlag der deutschen Sozialistin Clara Zetkin auf der 2.Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz 1910 zurück. Aber auch schon vorher gab es Ideen zu einem “Kampftag” für Frauen. In den Anfängen ging es vor allem um das Wahlrecht für Frauen.

Der 1. Frauentag wurde dann am 19. März 1911 zum ersten Mal in Europa gefeiert. Später wurde das Datum auf den 8. März gelegt. Vor allem in den sozialistischen Ländern wurde der Tag feierlich begangen. Es gibt eine Vielzahl an Ländern, in denen diesertag ein gesetzlicher Feiertag ist. Neben Russland, Ukraine, Serbien und den meisten Ländern aus der ehemaligen Sowjetunion gehören z.B. auch einige afrikanische Länder dazu. In der Volksrepublik China haben Frauen am Nachmittag des 8. März arbeitsfrei.

Heutige Diskussionen zum Frauentag drehen sich nach wie vor um das Thema Chancengleichheit, aber auch um Unterdrückung und Gewalt gegen Frauen und Mädchen, vor allem in den Kriegsgebieten weltweit. In Deutschland werden Frauen immer noch erheblich schlechter bezahlt als Männer, in Spitzenpositionen der Wirtschaft sind sie kaum vertreten. Auch weiterhin erschweren der Mangel an Betreuungsplätzen und vorherrschende Unternehmens- und Arbeitsstrukturen die Möglichkeit, Beruf und Familie existenzsichernd miteinander zu verbinden.

Branka Kramaric am 8. März 2012 um 08:30 Uhr
 
Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.
Es wurden noch keine Kommentare geschrieben
Einen Kommentar schreiben