Wiedereinstieg Blog von Branka KramaricWiedereinstieg Blog

31. August 2012 // Ist Ihr Unternehmen frauen- und familienfreundlich? – Wettbewerb im Kreis Groß-Gerau: Bewerben Sie sich!

Immer mehr Unternehmen haben Schwierigkeiten gute Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu finden. Um ihre offenen Stellen zu besetzen, setzen viele auf interne Maßnahmen, wie vermehrte Aus- und Weiterbildung im eigenen Unternehmen. Aber häufig führen auch Elternzeit, eine Pflegeaufgabe in der Familie oder andere Gründe dazu, dass vor allem gut qualifizierte Mitarbeiterinnen aussteigen.

Für die Frauen bedeutet dieser, meist nur übergangsweise geplante, berufliche Ausstieg einen Karriereknick. Je länger die Auszeit dauert, desto problematischer gestaltet sich der Wiedereinstieg. Besonders Berufsrückkehrerinnen mit Kindern haben es dabei schwer. Die Rückkehr von Müttern, vor allem alleinerziehenden, wird oft durch den Mangel an Betreuungsplätzen erschwert. Gerade im Dienstleistungssektor ist es schwer, betreuungsfreundliche Arbeitszeiten einzurichten. Was meist fehlt, ist eine Abdeckung der Randzeiten durch Kinderbetreuungseinrichtungen. In vielen Betrieben führt das häufig zu erheblichen Problemen.

Bei vielen Unternehmen wird aber das Bewusstsein für die Familie zunehmend größer. Ein kreativer Umgang mit den vorhandenen Spielräumen bringt da manchmal schon die Lösung. Neben flexiblen Arbeitszeiten kann auch die Einrichtung eines Home-Office beitragen. Aber auch die Bereitstellung von Betreuungskapazitäten kann helfen. Für die Frauen ist es vor allem wichtig nah am Betrieb zu bleiben. Kontakthalten, sich informieren, aber auch Urlaubsvertretungen zu übernehmen oder an Weiterbildungen teilzunehmen, hilft.

Der Kreis Groß-Gerau hat für Unternehmen, die zeigen wollen, dass das Familienbewusstsein und die Wiedereingliederung in den Beruf bei ihnen einen hohen Stellenwert hat, einen Wettbewerb „frauen- und familienfreundliches Unternehmen“ des nördlichen Kreises Groß-Gerau ausgeschrieben..
Bewerben können sich alle Unternehmen mit Sitz in Rüsselsheim, Raunheim, Kelsterbach, Bischofsheim oder Ginsheim-Gustavsburg. Einsendeschluss ist der 30. September 2012.

Bewerbungen können geschickt werden an das Büro für Frauen und Chancengleichheit, Wilhelm-Seipp-Straße 4, 64521 Groß-Gerau.Weitere Informationen gibt es auch bei Elke Möller, der Frauenbeauftragten der Stadt Rüsselsheim, 0 61 42 / 83 20 99, E-Mail: elke.moeller@ruesselsheim.de oder im Internet unter www.frauenfreundlicherbetrieb.de

Branka Kramaric am 31. August 2012 um 16:56 Uhr
 
Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.
Es wurden noch keine Kommentare geschrieben
Einen Kommentar schreiben